Search

Geheimnisse der Natur: Wildnispizza

Kennst du schon die allerbeste und coolste (oder vielmehr heißeste) Pizza der Welt?


Eine Pizza, die man am Lagerfeuer macht!

Und die man direkt in der heißen Glut herausbackt!

Genau! Direkt in der heißen Glut!


So sieht das aus (wenn die Glut nicht mehr ganz so stark glüht ;)):

Und so geht's:


1. Du bereitest einen normalen Pizzateig vor und stellst Zutaten je nach Wunsch Bereit: Wir mögen: Tomatensauce, Käse, Oliven, Mais, Brennnesselsamen


2. Mache ein [schönes] Lagerfeuer mit einem [guten] Glutstock


3. Nimm dir ein bisschen Teig in die Hände und forme eine tennisballgroße Kugel. Drück die Teigkugel anschließend platt, sodass der Teig sehr dünn ist, aber noch noch nicht zu reißen beginnt


4. Gib deine Wunschfüllung in die Mitte der Teigplatte, die immer noch auf deiner Hand liegt. Achtung: Nimm nur ganz wenig Füllung, da sonst alles überquillt (Da können sich die größten Dramen abspielen, glaub mir!)


5. Lege die eine Seite der Teigplatte über die andere, sodass eine Calzone-Form entsteht.


6. Wirf die Pizza mitten in die Glut, am besten in die Nähe des (aber keinesfalls ins) Feuer.

Jetzt musst du gut aufpassen! Behalte deine Pizza im Auge. Es spielen sich (Achtung, Wiederholung) die größten Pizza-Verwechslungs-Dramen ab , wenn eine ganze Kinderbande gleichzeitig alle Pizzen in die Glut wirft. Es hat sich daher eine Maximal-5-Pizzen-gleichzeitig-in-der-Glut-Regel bewährt ;)


Du musst deine Pizza nach kurzer Zeit schon wieder wenden, damit sie nicht verkohlt. Wenn sie an beiden Seiten knusprig braun ist, kannst du sie am Rand der Feuerstelle auf einem (inzwischen wohl warmen) Stein nachbacken bzw. auskühlen lassen.


Fertig ist die Wildnis-Pizza!


Bon Appetit!






23 views0 comments

Recent Posts

See All